Geschlechtsbewusste Jungenpädagogik

 

Qualifizierung "Geschlechtsbewusste Jungenpädagogin /
Geschlechtsbewusster Jungenpädagoge"

DSCN0643.jpg

Nach dieser fachlich fundierten Qualifizierung werden die Teilnehmer/innen in der Lage sein, in schulischen und außerschulischen Kontexten geschlechtsbewusst mit Jungen zu arbeiten, entsprechende Angebote und Projekte für Jungen zu entwickeln und diese erfolgreich durchzuführen.

Inhalte der Qualifizierung

  • Grundlagen des systemisches Denkens und Handelns in der Arbeit mit Jungen
  • Grundlagen der Jungenarbeit, theoretische Grundlagen, Selbst- und Praxisreflexion
  • Grundlagen der Aggressionsarbeit mit Jungen (Gewaltprävention)
  • Ritualarbeit mit Jungen, Gestaltung von biographischen Übergängen für Jungen und deren Familien
  • Lebens- und Berufsorientierung für Jungen
  • Sexualpädagogik mit Jungen
  • Risikokompetenzerwerb für Jungen (Suchtprävention)
  • Kooperation mit Eltern, Paten und anderen Bezugspersonen oder Multiplikatoren in den Sozialräumen

 
Ablauf der Qualifizierung

  • 18 Qualifizierungstage x 8 UE x 45 min
  • Dokumentiertes Praxisprojekt
  • Individuelle Auswertung, Einzelgespräche
  • Dauer: 2 Jahre

Derzeit bieten wir diese Qualifzierung in Kooperation mit Stattwerke e.V. im Landkreis Ostprignitz / Ruppin an.
Für eine Kooperation in Ihrer Region bzw. Einrichtung sprechen Sie uns bitte an.

Kontakt: N.N., infomannepotsdamde